Klinik für angeborene Herzfehler und Kinderkardiologie Kiel

zertifiziertes überregionales Zentrum für Erwachsene mit angeborenen Herzfehlern

Risikomanagement und Qualitätssicherung
Risiken und Risikomanagement im klinischen Alltag

Die Sicherheit der Patientinnen und Patienten muss im Mittelpunkt einer qualitätsorientierten medizinischen Behandlung stehen. Fehler- und Schadensvorsorge sind wichtige Mittel, um die Patientensicherheit zu verbessern. Die Kombination eines Berichtssystems für Fehler oder beinahe eingetretene Fehler mit einem funktionsfähigen Risikomanagement kann das Risiko für das Auftreten von Fehlern vermindern.


Projekt „Risiken verringern – Sicherheit steigern“

Das Kinderherzzentrum Kiel hat sich gemeinsam mit anderen norddeutschen Kinderkliniken im Januar 2005 dem Projekt „Risiken verringern – Sicherheit steigern“ des Bremer Instituts für Gesundheits- und Medizinrecht  angeschlossen. Das seither durchgeführte systematische Risikomanagement hat nicht nur Risikokonstellationen aufgedeckt und zu strukturellen Veränderungen geführt, sondern auch bei allen Mitarbeitern eine Sensibilisierung für das Thema „Fehler im Krankenhaus“ bewirkt.


1. Preis für unser Kinderherzzentrum Kiel

Für die beteiligten Kliniken hat der AOK-Bundesvorstand einen Preis ausgelobt. Die Jury, bestehend aus Prof. Dr. M. Schrappe (Vorstandsvorsitzender des Aktionsbündnis Patientensicherheit e.V.), Prof. Dr. D. Hart (Direktor des Instituts für Gesundheits- und Medizinrecht der Universität Bremen) und Dr. J. Lauterberg (AOK-Bundesverband) hat unser Kinderherzzentrum Kiel mit dem ersten Platz ausgezeichnet.

Urkunde_Risikomanagement_01

letzte Aktualisierung: 23.07.2015

verantwortlich für diese Seite: Klinik für angeborene Herzfehler und Kinderkardiologie, Kiel